Tipps zum Messerkauf – darauf sollte geachtet werden!

0 keine Tags Permalink 0

Mit guten Messern macht das Kochen viel mehr Spaß. Zudem wird die Verletzungsgefahr gesenkt, wenn die Griffe besser in den Händen liegen. Das Angebot ist vielfältig. Hier gibt es Wissenswertes zum Thema Messerkauf.

Messer aus nicht rostendem Edelstahl

Sie sind langlebig und robust. Außerdem bereitet ihnen der Kontakt mit Feuchtigkeit keine Probleme. Auch die Schärfe der Klingen ist beachtlich.

Flussstrahl-Messer

Ihre Stärke liegt darin, dass sie sehr scharf und präzise schneiden. Allerdings rosten diese Messer, wenn man sie nach dem Gebrauch nicht gleich reinigt und trocknet.

MHK Küchenspezialisten Küchenstudio

Spiegel-Test

Die Seitenflächen der Klinge sollten vom Rücken leicht bauchig zur Schneide hin zulaufen und sie darf keine Beulen aufweisen. Wenn sich das Licht einer Lampe gleichmäßig in der Schneide spiegelt, ist die Klinge in Ordnung.

Alles im Griff!

Wer sich ein Messer mit einem hochwertigen Kunststoff-Griff zulegt, ist bestens beraten. Er ist spülmaschinenfest, hitzestabil und robust. Außerdem muss der Griff mit der Klinge fest verbunden sein. Es dürfen keine Fugen vorhanden sein – hier würde sich nur Schmutz absetzen. Es sollte getestet werden, ob sich das Messer in der Hand gut anfühlt und ob es auch nicht zu schwer ist.

Die Grundausstattung an Messern

Wer die richtige Basis an Messern hat, kocht lieber und auch das Ergebnis wird feiner. Folgende Messer sind für die Grundausstattung ausschlaggebend:

Küchenmesser – der Allrounder

MHK Messer

Die Klinge ist ca. 20 cm lang und abgerundet. Dieses Messer eignet sich zum Zerteilen von Fleisch, Fisch, Gemüse, Schokolade, Kräutern und Nüssen.

Schälmesser

MHK Messer

Zum Schälen von Gemüse eignet sich ein Messer mit einer 6 cm langen Klinge, die säbelartig gebogen ist.

Brotmesser

MHK Messer

Die Klinge ist charakterisiert durch ihren Wellenschliff und hat eine Länge von ca. 25 cm.

Messer für weiche Lebensmittel

MHK Messer

Messer für Tomaten, Zitrusfrüchte, Weintrauben etc. haben eine nach oben gebogene Klinge und Sägezähne. Das ist besonders praktisch, wenn man Kern und Fruchtfleisch trennen möchte.

Fotos:
© frankoppermann – fotolia.com
© miss_mafalda – fotolia.com
© M – fotolia.com
© kzenon – iStockphoto.com


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *