Salzburger Nockerl – die feine Spezialität verschlang bereits Mozart heißhungrig!

2 keine Tags Permalink 1

Die süßen Salzburger Nockerl sind eine berühmte Spezialität, die schon seit dem 17. Jahrhundert in verschiedenen Varianten herzhaft genascht wird. Die köstliche Verführung gehörte auch zu Mozarts Lieblingsspeisen. Nur wenn die Grundzutaten Mehl, Eier und Zucker stimmen, handelt es sich um das Original der feinen, vollmundigen Salzburger Nockerl.

 

Zutaten:

  • Eiklar von 7 Eiern
  • 100 g Kristallzucker
  • Eidotter von 2 Eiern
  • 20 g glattes Mehl
  • 1 EL Vanillezucker
  • Butter zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Eiklar unter ständiger Beigabe von Kristallzucker zu festem Schnee schlagen. Vanillezucker und Eidotter einrühren. Mehl vorsichtig unter die Masse heben. Backform mit Butter bestreichen. Nockerl mit einer Teigkarte pyramidenförmig draufsetzen (siehe Bild). Bei 220 °C 9 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

2 Kommentare
  • Katinka
    11. September 2016

    Auch für Schweizer ist das Rezept mal sehr interessant. Danke.

  • Ingrid Beer
    14. September 2016

    ich gebe vorher etwas Preiselbeer-Kompott in die Form

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *