Alle Genuss-Tipps fürs perfekte Steak

0 keine Tags Permalink 35

Ein Steak schmeckt nur dann, wenn es richtig saftig ist, den gewünschten Garzustand hat und wenn es richtig gewürzt ist.

Hier die besten Genuss-Tipps fürs perfekte Rindersteak:

Das Steak nur zimmerwarm in die Pfanne geben

Das Fleisch direkt aus dem Kühlschrank in die Pfanne zu geben, ist keine gute Idee. Kaltes Fleisch muss länger garen – das bedeutet, dass das Steak zäh wird.

Tipp:
Nehmen Sie das Fleisch 45 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank und braten Sie es in seinem Ist-Zustand – Sie sollten es niemals vorher klopfen.

Das richtige Fett fürs perfekte Steak verwenden

Es qualmt und raucht beim Braten? Dann verbrennt das Fett bereits. Ein Grund, warum Sie auf die Wahl des richtigen Fetts achten sollten.

Tipp:
Verwenden Sie Sonnenblumenöl oder Butterschmalz zum Steak-Braten. Geben Sie das Fleisch erst in die Pfanne, wenn das Fett heiß ist. Das können Sie testen, indem Sie die Handfläche vorsichtig über die Pfanne halten und die Wärme fühlen.

Das richtige Werkzeug zum Wenden

Beim Wenden mit der Gabel wird das Fleisch verletzt. Die Folge? Wertvoller Saft tritt aus und lässt das Steak trocken werden.

Tipp:
Zum Wenden des Steaks verwenden Sie am besten eine Zange.

Zum richtigen Zeitpunkt würzen

Pfeffer und Kräuter verbrennen schnell und bekommen einen bitteren Geschmack.

Tipp:
Würzen Sie Ihr Steak erst kurz vor dem Ende der Bratzeit. Rosmarin, Thymian und Knoblauchzehen sind optimale Gewürze fürs Rindersteak.

In der Pfanne braten und im Backrohr fertiggaren

Das Steak wird ca. 80 Sekunden pro Seite angebraten. Danach kommt es ins Backrohr.

Tipp:
Das Fleisch schmeckt noch besser, wenn Sie es nach dem Anbraten in Alufolie wickeln und bei 150 Grad Ober- und Unterhitze im Backrohr fertiggaren. Die Dauer des Fertiggarens hängt vom Fleischstück ab. Den Garzustand lesen Sie am besten mit einem Bratenthermometer ab (ist für Anfänger aussagekräftiger als der Fingertest auf dem Handballen) – siehe Tabelle unten.

 

Kerntemperaturen bei Rindersteak:

52 bis 55 °C: 
Rare (saftig-blutig, fast roh)

55 bis 60 °C:  
Medium rare (blutig, eher roh)

60 bis 65 °C:  
Medium (zart rosa)

66 bis 70 °C:
Medium well (noch ein leichter rosa Kern)

größer 71 °C:
Well done (durchgebraten und auch innen braun)

PerfectFry Bratsensor von Bosch – der sichere Weg zum perfekten Steak

Für ein perfekt gebratenes Steak benötigt man nicht nur ein frisches Stück Fleisch von einem guten Metzger, auch die richtige Temperatur beim Braten ist entscheidend. Ganz gleich, wie Sie Ihr Steak am liebsten haben: Der PerfectFry Bratsensor kontrolliert die Temperatur der Pfanne während des Bratens und passt sie gegebenenfalls präzise an. Und Ihr Steak gelingt so garantiert immer.

Innovativ – das Bosch Kochfeld mit integriertem Dunstabzug

Bosch hat erstmalig Kochfelder mit integriertem Dunstabzug entwickelt. Sie vereinen die beste Technologie von Induktions-Kochfeldern und Dunstabzugshauben in nur einem Gerät. Wie etwa den PerfectCook Kochsensor und den PerfectFry Bratsensor von Bosch, die Ihnen dabei helfen, Ihre Lieblingsgerichte ganz einfach auf den Punkt zuzubereiten. Oder der PerfectAir Luftgütesensor, der je nach Notwendigkeit die Leistungsstufe des Dunstabzugsmoduls anpasst. Der integrierte Dunstabzug saugt Kochdunst und Gerüche da ab, wo sie entstehen. So können Sie sich entspannt auf das Wichtigste konzentrieren: Auf das Kochen.

Der Unterschied von Umluft- und Abluftsystemen

Abluftfilter saugen Kochdünste an, reinigen die Luft und leiten sie ins Freie. Umluftfilter leiten die Dünste durch Metallfett- und Aktivkohlefilter und blasen sie wieder in die Küche. Abluftfilter sind leistungsfähiger und effizienter, aber auch kostenintensiver und eigentlich eine Lösung für die Ewigkeit, da sie fix montiert werden müssen. Das heißt, sie saugen Wärme, Feuchtigkeit, Fett und Rauch besonders gut ab und leiten sie aus der Küche ins Freie. Zudem sind sie im Vergleich zu den Umluftfiltern leiser.

Meist werden Umluftfilter eingesetzt. Da hier kein Durchbruch notwendig ist, besteht auch keine Gefahr eines Wärmeverlusts im Raum. Allerdings bleibt bei dieser Lösung Feuchtigkeit zurück und das Absaugen wird durch den zusätzlichen Geruchsfilter mit Aktivkohle lauter.

Bei einem Kauf eines Dunstabzugs sollten unbedingt Platzbedarf, Wirkungsgrad und Energielabel eine Rolle spielen. Lassen Sie sich vom MHK Küchenspezialisten in Ihrer Nähe beraten:

mhk küchen händlersuche

 

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.