Mehr Pep für deftige Speisen!

0 keine Tags Permalink 0

Deftige Speisen und bodenständige Hausmannskost schmecken Groß und Klein zu jeder Jahreszeit. Die Rezepte wie sie schon Oma zubereitete gelingen und brauchen eigentlich auch keine Gewürze oder Aromen, die aus der Reihe fallen, oder? Wir geben Tipps, wie Sie deftige Speisen neu interpretieren und aufpeppen. Sie werden es nicht bereuen – versprochen!

Trauen Sie sich – erkunden Sie die fabelhafte Welt der Aromen!

Herzhaft und würzig schmeckt es – das Gulasch. Wer aber einmal einen Schuss Essig in die Gulaschsuppe, den Fleischeintopf oder die Bratensoße gibt, wird ohne die belebende Geschmacksexplosion nicht mehr kochen wollen. Hier haben wir einen tollen Tipp für Sie – wie wäre es beispielsweise mit einem peppigen Gewürzessig:

Gewürzessig mit Kren

Zutaten

  • 1 l Weißweinessig
  • 50 g Kren (in feine Streifen geschnitten)
  • 3 g Senfkörner | 2 g Pimentkörner
  • 2 g schwarze Pfefferkörner
  • 1 Gewürznelke
  • 10 g frisch geriebener Ingwer
  • 1 grob zerdrückte Zimtstange
  • 10 g Salz

Zubereitung

Gewürze grob zerkleinern (z. B. im Mörser). Alle Zutaten mit dem Essig vermischen und in vorbereitete Gläser füllen. 2 bis 4 Wochen ziehen lassen. Danach eine Kostprobe nehmen und eventuell noch länger ziehen lassen bzw. abschmecken. Filtern und in Flaschen abfüllen.


mhk küchen händlersuche


Mit Senf ist die Geschmacksexplosion ein Klacks!

Ein Klacks Senf bewirkt hervorragend geschmackliche Veränderungen und kann je nach Schärfe variiert werden. Nicht nur eingerührt in Soßen oder Mayonnaisen eignet er sich. Verwenden Sie Senf doch auch zum Würzen von Schweinefleisch und Geflügel. Mit diesem Rezept haben Sie eine einzigartige Senfpaste stets bereit:

Würzige Senfpaste

Zutaten

  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Dijonsenf
  • 1 EL getrockneter Rosmarin
  • 5 g Kümmel
  • 2 g Thymian
  • 30 g eingelegte Pfefferkörner
  • 7 Gewürznelken
  • 4 zerhackte Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 20 g Zucker
  • Ingwer nach Belieben

Zubereitung

Gewürze zerkleinern (z. B. im Mörser) und gut mit den anderen Zutaten verrühren (außer dem Sonnenblumenöl). Anschließend das Öl mit einem Schneebesen unterrühren. Paste in ein Glas füllen, mit Öl abdecken und gut verschlossen lagern. Die Haltbarkeitsdauer beträgt 2 bis 3 Monate.

Tipp: Wer gerne die gesüßte Variante probieren möchte, ist mit einem Tupfen Aprikosen- oder Preiselbeermarmelade in deftigen Gerichten bestens beraten.


Die peppigsten Gewürze für Deftiges

Die Palette der Gewürze für deftige Speisen geht weit über die Grenzen von Salz, Pfeffer und Kümmel hinaus. Hier die drei Gewürze, die Sie unbedingt beim deftigen Kochen probieren müssen:

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist nichts anderes als getrocknete Chilis. Perfekt eignet er sich zum Abschmecken von Rindfleisch- oder Fischgerichten. Wer es gerne scharf mag, kann aber auch seine Bratkartoffeln mit dem feurigen Pulver aufpeppen.

Kardamom

Der beste Freund des grünen und auch schwarzen Kardamoms ist wohl Fleisch. Aber auch mit süßen Speisen harmoniert das Gewürz.

Piment

Sie lieben Surbraten? Dann sollten Sie ihn unbedingt mit Piment würzen. Die schwarzen Kügelchen schmecken nach einer gefinkelten Kombination aus Pfeffer, Nelken und Zimt.

mhk_banner_diverse_1000x450px_3

mhk_banner_diverse_1000x450px_2

mhk gewürz kräuter rezept

mhk_banner_diverse_1000x450px_6

mhk küche

mhk küche

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *