Ordnung und Sauberkeit in der Küche

0 keine Tags Permalink 0

Tricks, die Chaos beseitigen

Du träumst von einer sauberen Küche? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich, denn dieser Wunsch bleibt nicht mehr unerfüllt. Wir haben Tricks, bei denen deinen Gästen vor Staunen der Mund offen bleibt. Denn von nun an ist „Ordnung in der Küche“ dein zweiter Vorname.


Abschied nehmen

Wichtigster Schritt zu einer sauberen Küche ohne Chaos ist konsequentes Aussortieren. Erst wenn du Platz geschaffen hast und unnötiges Zeug sowie alte Lebensmittel entfernt hast, gibt es Stauraum für raffinierte Stapeltechniken und ordentliche Aufbewahrungsboxen.


Arbeitsplatte – Nomen est omen

255_mhk_ordnung-kueche_fb_1200x628px_1

Unsere heißgeliebte Küchenplatte ist keine Ablageplatte – also missbrauche sie auch nicht als solche. Denn bei der Arbeitsplatte ist der Name Programm. Damit dort auch tatsächlich gearbeitet, geschnitten, gekocht und kreiert werden kann, müssen Toaster, Wasserkocher & Co verschwinden. So hast du außerdem nicht nur mehr Platz, sondern kannst deine Küche auch viel leichter reinigen.


Wand-Deko

255_mhk_ordnung-kueche_shutterstock_735375661_switlana-symonenko

Wer in den Schränken keinen Platz mehr hat, ist dazu eingeladen, auch die Wände als seiner Helfer zu nutzen. Wie wäre es mit ein paar super stylischen Regalen? Statt Teller, Dosen & Co einfach nur wild in Schränke zu stopfen, kannst du Lebensmittel in hübsche Aufbewahrungsgläser füllen oder schöne Teller einfach an der Wand aufbewahren und punktest nicht nur mit Ordnung in der Küche, sondern auch mit einem Auge für Design.


Ausreden ade!

255_mhk_ordnung-kueche_fb_1200x628px_4

Schmutzige Tassen oder gebrauchte Müslischalen haben nichts in der Küche verloren. Der einzige wahre Ort für sie, ist der Geschirrspüler und dort sollten sie auch sofort landen. Suche nicht nach Ausreden, sondern mach kleine Aufräumaktionen zur Gewohnheit. Putze einfach täglich ein bisschen und schon sparst du dir riesige Putzaktionen im Frühling und die Reinigung deiner Küche klappt fast wie von selbst.


Ordnungswache

255_mhk_ordnung-kueche_shutterstock_1383800702_stanislav71

Körbe, Aufbewahrungsboxen & Co bewirken für Ordnung in der Küche wahre Wunder. Sowohl Besteck, als auch Gewürze und Lebensmittel freuen sich über Boxen, in denen Chaos ein Fremdwort ist. Geh dabei am besten strategisch vor und sortiere Ähnliches mit Ähnlichem. So kannst du beispielsweise Gewürze sortiert nach Region oder Gericht zusammen aufbewahren.


Alles an seinen Platz

Wer nicht lange suchen will, muss raffiniert aufbewahren. Putzmittel fühlen sich unter der Spüle am wohlsten. Kunststoffbeutel, Folien & Co sind neben dem Kühlschrank gut aufgehoben. Schneidbretter gehören am besten zu den Messern und Tassen platzierst du in die Nähe der Kaffeemaschine. So hat jedes Gerät und Utensil seinen eigenen Platz und ständiges Rumkramen und Suchen ist Geschichte.


Warnstufe ROT

Was aber, wenn plötzlich unangemeldeter Besuch vor der Tür steht und du unsere Tipps noch nicht ganz verinnerlicht hast? Um dich nicht von deinem schmutzgien Geschirr und herumlungernden Lebensmitteln blamieren zu lassen, solltest du dir Notfallsboxen anschaffen. In diese verstaust du blitzschnell alle unnötigen Dinge und beseitigst Chaos im Handumdrehen. Nicht mal die Adleraugen deiner Schwiegermutter werden merken, was passiert ist.

Für die Zukunft raten wir dir aber, unsere einfachen Tricks zur Gewohnheit werden zu lassen. Denn je selbstverständlicher diese Routine wird, desto einfach hältst du Ordnung in der Küche und freust dich jeden Morgen über den schönsten Ort in deinem Haus.


MHK Facebook Fan


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *