Das schmeckt nach Urlaub!

0 keine Tags Permalink 67

Wie kocht man in …?

Ein Ticket rund um die Welt – und das kulinarisch! Wer gerne reist, kennt die vielen Geschmäcker, Gewürze und Düfte, die uns im Urlaub immer wieder begegnen. Heute packen wir also nicht unsere Koffer, sondern reisen mit unseren Tellern in weit entfernte Länder.


Das Gute liegt so nah – erster Halt: Europa

Aufgrund der optimalen Lage Österreichs inmitten des europäischen Kontinents kosten wir uns besonders gerne durch die Küchen unserer Nachbarn.

Zwei beliebte Destinationen sind ganz klar Italien und Frankreich. Wer nun tatsächlich die beste Küche der Welt hat, sei dahingestellt. Wir lieben auf alle Fälle beide! In Italien werden mediterrane Kräuter großgeschrieben – erst sie vollenden das perfekte italienische Gericht. In Frankreich zeichnet sich ein gutes Restaurant durch Spezialitäten aus der Region aus.

Du weißt nicht, wie deine Pasta „al dente“ wird?

Dann hier entlang

ITALIEN-PASTA_jakub-kapusnak-tunsplash

Spanien ist hingegen für seine späten, aber lebhaften Mahlzeiten bekannt. Köstliche Speisen, vielseitige Häppchen und ein gutes Glas Wein aus der berühmten Region Rioja gehören zu einem fröhlichen Lebensstil dazu.

SPANIEN-TAPAS_maddi-bazzocco-unsplash

Weiter im Süden finden wir auf Griechenland eine sehr bodenständige Küche, die uns sofort in Urlaubsstimmung versetzt. Aromatische Lammkoteletts, schmackhaftes Moussaka, herrlich gefüllte Weinblätter und der typische Feta sind bei einer Auszeit auf diesem Inselstaat ein Muss.

Hoch im Norden treffen wir auf Fischgerichte aller Art. Die Skandinavier sind bekannt für ihre kreativen Kreationen aus den umliegenden Gewässern.

NORWEG-LACHS_wesual-click-unsplash

Ebenso sind Irland und Großbritannien berühmt-berüchtigt für ihre unverkennbare Küche. Auch wenn nicht jeder ein großer Fan davon ist, lieben wir ein köstliches Irish Stew oder spannende Whisky-Schokoladen Kreationen.

Gulasch, wärmende Teigtaschen und zahlreiche andere herzhafte Gericht finden wir in Russland und dem Balkan. Diese Region steht eindeutig für deftige Mahlzeiten.


Eine Reise ins Morgenland

Wer an den Orient denkt, hat sofort diesen exotischen Duft in der Nase. Herrliche Gewürze vollenden mit ihrem unverwechselbaren Aroma landestypische Zutaten wie Linsen, Couscous und Kichererbsen. Besonders Marokko ist berühmt für seine einzigartige Tajine, die du unbedingt probiert haben musst. Zu jedem Lammgericht gehört zudem eine Joghurt-Minze-Soße, die jeden Eintopf zu einem echten Erlebnis macht.

Hier findest du ein köstliches Rezept für einen marokkanischen Salat


Wir überqueren den Atlantik – auf nach Nord- und Südamerika

Diese beiden Kontinente könnten nicht unterschiedlicher sein. Während beinahe jeder schon einmal mit der nordamerikanischen Küche in Berührung kam, sind uns viele Gerichte aus dem Süden eher unbekannt.

In den USA treffen zwar internationale Kochkulturen aufeinander, typisch sind aber Fleischgerichte aller Art, sowie klassische Pies. Vor allem Wings, Spareribs oder ein geschmorter Truthahn aus dem Ofen haben es den Amerikanern angetan.

AMERIKA-PIE_food-photographer-david-fedulov-unsplash

In Kanada hingegen spiegelt sich die Landschaft auch auf den Tellern der Bewohner wider – Wildfleisch, Lachs sowie der weltbekannte Ahornsirup sind dort nicht mehr wegzudenken.

KANADA-PANCAKES_jess-torre-unsplash

Im Süden reisen wir über Mexiko in die Karibik, weiter nach Argentinien bis nach Peru. In Mexiko isst das Auge mit – alles ist farbenfroh und bunt. Durch die Kombination aus spanischen Einflüssen und aztekischer Tradition finden wir hier außergewöhnliche Gerichte. Sobald das Wort Karibik in unseren Ohren erklingt, sehen wir uns schon mit einem Cocktail am Meer und unseren Zehen im Sand. Dieses Urlaubsfeeling bekommst du auch auf den Tellern der vielen Inselstaaten. Kokosnüsse, Chilis, Limetten, Okraschoten und Kochbananen spielen die Hauptrollen. Ein Duft, der einen für immer in Urlaubsstimmung versetzen wird. In Argentinien und Peru haben spanische Einflüsse ihre Spuren hinterlassen. In Argentinien bleibt Rindfleisch die Nummer eins, während du in Peru das traditionelle Fischgericht Ceviche serviert bekommst.


 Mehr als nur Reis – eine Reise nach Asien

Bei Asien denkst du sofort an Reis und Sushi? Falsch gedacht, denn dieser Kontinent hat viel mehr zu bieten. So sind Nudeln und Suppen ebenso begehrte Speisen. Uralte Gewürztraditionen und heilende Zutaten machen die asiatische Küche außerordentlich spannend. Besonders in China finden wir exotische Gerichte, die experimentelle Köche begeistern. Auch in Japan sind neben Sushi würzige Suppen ein bekömmlicher Vertreter auf jeder Speisekarte.

ASIA-SUPPE_sharon-chen-unsplash

Hier findest du ein Rezept für die landestypische Misosuppe aus Japan

Aber auch das bekannte Teppanyaki hat es – neben Sushi – bis nach Europa geschafft. Dabei werden die Speisen auf einer heißen Stahlplatte direkt bei Tisch zubereitet.

Thailand und Indien hingegen sind geprägt von gewaltigen Gewürzmischungen und Curries. Während die Thais gerne zu leichten Variationen greifen, sind in Indien 25 oder mehr Gewürze in einem Gericht keine Seltenheit. Eine wahre Geschmacksexplosion auf unseren Gaumen ist somit vorprogrammiert.

INDIEN-CURRY_ting-tian-unsplash


Bildnachweise:

Unsplash: ©micheile-henderson, ©claudio-schwarz-purzlbaum, ©vinicius-wiesehofer, ©jakub-kapusnak, ©sharon-chen
©food-photographer-david-fedulov, ©jez-timms, ©jason-leung, ©mor-shani, ©lavi-perchik, ©ting-tian, ©pinar-kucuk, ©jakub-kapusnak, ©louis-hansel-shotsoflouis, ©jess-torre, ©thiebaud-faix, ©cloris-ying, ©herson-rodriguez, ©wesual-click, ©silvia-trigo, ©giovanna-gomes, ©maddi-bazzocco


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *