Home-Office in der Küche

0 keine Tags Permalink 0

Flexibler Trend oder ungemütlicher Albtraum?

Für die einen ist das meditative Rauschen des Geschirrspülers und die Nähe zu Kühlschrank und Kaffeemaschine ein Traum – für die anderen hingegen der wahrgewordene Albtraum. In digitalen Zeiten von New Work, Home-Office und Work-Life-Balance ist das Arbeiten in den eigenen vier Wänden aber mittlerweile zum Alltag geworden.

Wir zeigen dir, wie das Brötchenverdienen neben Backofen und Co ein echter Genuss werden kann.


Die Raumauswahl

Immer mehr Menschen erkennen den Vorteil von Home-Office: Flexibilität und Zeit sind meist die Hauptargumente, um auch mal zu Hause den Laptop aufzuklappen.

Viele enden dabei in der Küche – sei es aus Platzgründe oder weil diese ein wohliger und geselliger Ort ist, an dem sich die Familie gerne trifft.

Damit die Küche aber abends wieder Küche sein darf und du nicht mittags schon kurz vor einem Bandscheibenvorfall stehst, ist ein gutes Raumkonzept das A und O.

Plane ausreichend Platz ein, damit du dich weder beim Arbeiten noch beim Kochen eingeengt fühlst und nichts überladen wirkt.


Tischlein deck dich

Jetzt kannst du kreativ werden. Egal ob ein multifunktionaler oder ausklappbarer Esstisch, eine bequeme Arbeitsplatte, ein Bartisch samt Hocker oder ein diskreter Ansatztisch deine Bürozentrale wird – für jede Küche gibt es den passenden (Schreib)Tisch.

Tipp: Achte darauf, dass dein Home-Office einen fixen Platz in deiner Küche bekommt und dass es dort ausreichend Staumöglichkeiten gibt. So kannst du Laptop und andere Arbeitsutensilien schnell wegräumen und vermeidest ständiges Auf- und Abbauen. Als Richtlinie gilt außerdem die Fläche von 160 cm x 80 cm als perfekte Arbeitsfläche.

Damit dein Arbeitsplatz auch ergonomisch funktioniert, brauchst du einen Tisch, der individuell zu deiner Körpergröße passt. Optimal ist natürlich ein höhenverstellbarer Tisch. Hast du diesen nicht, achte zumindest darauf, dass dein Blick beim Geradeausschauen auf die Oberkante des Bildschirms gerichtet ist.


So geht dir das Licht auf

Badezimmer, Wohnzimmer oder Schlafzimmer – Licht spielt in jedem Raum eine enorm wichtige Rolle. Das Home-Office in deiner Küche wird nun zum zentralen Dreh- und Angelpunkt und bedarf daher an noch mehr Planung für die perfekte Lichtquelle. Ob es diese gibt, ist schwierig, denn stellst du den Tisch direkt ans Fenster, genießt du zwar eine schöne Aussicht, wirst aber leicht geblendet. Sitzt du mit dem Rücken zum Licht, spiegelt sich die schöne Aussicht leider unpraktisch in deinen Screens. Ein guter Mittelweg ist somit die seitliche Positionierung. So verzichtest du nicht komplett auf den Blick ins Freie, hast aber trotzdem noch genug Schutz vor zu grellem Licht. So oder so ist helles Tageslicht wichtig, da es müde Augen vorbeugt und sich positiv auf deine Konzentration auswirkt.

Hast du nicht ausreichend natürliches Licht oder arbeitest oft bis spät in die Nacht? Dann empfehlen wir eine gleichmäßige Beleuchtung, die im besten Fall direkt über Kopfhöhe angebracht ist, damit sie nicht störend blendet.


 Salat ja – aber bitte nicht aus Kabeln

Jeder kennt es – jeder hasst es. Kabel, die sich durch ganze Räume ziehen sind echte Stolperfallen und nervige Kollegen. Also steht schlaue Positionierung von Steckdosen und Kabelausgängen an der Tagesordnung.

Besonders praktisch sind auch versenk- oder verdeckbare Steckdosen, die wir oft auf Küchenplatten finden.

Tipp: Achte auf eine ausgeglichene Raumtemperatur in deinem Home-Office. Durch das Verwenden von elektrischen Geräten verringert sich die Luftfeuchtigkeit, während das Kochen in der Mittagspause diese wieder enorm erhöht und deine Geräte beschädigen kann. Ein gutes Raumklima erreichst du durch regelmäßiges Stoßlüften und indem du dir ein paar schöne Zimmerpflanzen als stille Arbeitskollegen zulegst.

Auch wenn Traum und Albtraum beim Arbeiten in der Küche dicht aneinander liegen – mit der richtigen Planung kannst du dir dein kleines Office-Paradies auch in den eigenen vier Wänden schaffen und die vielen Vorteile von New Work genießen.


MHK Facebook Fan

MHK Küchenspezialisten Händlersuche


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.