Spritzschutz für die Küche

0 keine Tags Permalink 0

So triffst du die richtige Wahl

Es wird gerührt, püriert, gebrodelt und gedämpft – in einer Küche kann es beim Kochen schon mal schnell hergehen. Da sind Flecken, Spritzer und Kleckse keine Seltenheit. Und mit dem richtigen Spritzschutz für die Küche auch kein Problem mehr! Wir zeigen dir, auf was du bei der Auswahl achten solltest.


Das passende Material

Ob Glas oder Kunststoff ist oft abhängig von den eigenen Vorlieben und dem Preis. Kunststoffplatten bekommst du bereits weitaus günstiger als beispielsweise bruchfestes Sicherheitsglas. Hierbei kannst du zwischen vorgefertigten Wänden oder individuellen Maßanfertigungen wählen. Je nachdem wie hoch dein Budget ist, gibt es unterschiedliche Farben, Muster und Formen zur Auswahl. Der große Vorteil bei Platten nach Maß ist aber vor allem die Möglichkeit, sich individuelle Bohrungen für Steckdosen und Schalter anfertigen zu lassen.

Tipp: Du brauchst nur eine kurzfristige Lösung um deine Wände vor Fettspritzern zu schützten? Dann kannst du auch zu Klebefolien oder Klebefliesen greifen. Diese sind besonders günstig und lassen sich auch leicht anbringen und entfernen.


Stylisher Blickfang oder zweckdienlicher Helfer

Moderne Küchenhersteller haben es sich mittlerweile zur Aufgabe gemacht, zweckdienliche Elemente zu einem richtigen Eyecatcher zu machen. Während ein Spritzschutz früher lediglich Wände vor Fett und Soße bewahrt hat, sind diese Platten heute oft ein zentrales Design-Element.

Eine dekorative Alternative zu faden Fliesen sind beispielsweise bunt gemusterte oder farbenfrohe Platten, verspiegelte Komponenten oder sogar individuelle Fotodrucke.

Am besten bringst du den Spritzschutz nicht nur hinter dem Herd, sondern auch hinter Spüle und eventuell auch Arbeitsfläche an. So gestaltest du ein sauberes Umfeld und zudem auch eine harmonische Wandgestaltung in deiner Küche. Je nachdem für welches Modell du dich entscheidest, kannst du den Spritzschutz anschrauben oder -kleben. Manche Varianten kannst du sogar über alten Fliesen anbringen und so deiner Küche mit nur ein paar Handgriffen ein schickes Makeover verpassen.


Richtig reinigen

Egal für welches Material oder Design du dich entscheidest – für alle gelten die gleichen Regeln. Ein guter Spritzschutz muss möglichst einfach zu reinigen und dabei kratzfest und resistent Säuren gegenüber sein. Eine einfache Montage und Demontage machen dir das Leben zudem leichter.

Tipp: Glas erfüllt diese Kriterien am besten. Gefällt dir also das Material, empfehlen wir ein hochwertiges Sicherheitsglas mit pflegeleichten Eigenschaften und einer langen Lebensdauer.

Bei der richtigen Reinigung geht es aber nicht nur um das oberflächliche Abwischen von Flecken, sondern auch um Speisereste und Flüssigkeiten, die sich in Spalten und Ecken sammeln können. Werden diese Stellen nicht ordentlich gereinigt, ziehen sie Ungeziefer an oder bilden Schimmel.

Daher empfehlen wir an der Arbeitsplatte immer eine Wandabschlussleiste zu befestigen, damit nichts hinter den Spritzschutz und die Arbeitsplatte gelangen kann. Hier gibt es unterschiedliche Ausführen aus Alu, Edelstahl oder Holz.


shutterstock: @Jacob Lund , @Archi_Viz 


MHK Facebook Fan

MHK Küchenspezialisten Händlersuche


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.