Nie mehr Drama! Zwiebel schneiden ohne Tränen.

0 keine Tags Permalink 0

Schon beim Gedanken an das Schneiden von Zwiebeln steigen dir die ersten Tränen ins Auge. Du liebst das scharfe Lauchgewächs sehr, dennoch musst du weinen wie ein Schlosshund, sobald der erste Schnitt getan wurde. Damit diese innige Beziehung nicht zu sehr strapaziert wird, haben wir ein paar unverbindliche Tricks, wie du vielleicht ein bisschen weniger weinen musst, wenn es ans Zwiebelschneiden geht. 😉

 

1. Abgetaucht

Halte die Zwiebel beim Schälen unter Wasser oder würfle sie in einer großen Schüssel voll Wasser. So hinderst du die Dämpfe daran, direkt in deine Augen zu steigen. Aber aufgepasst – die Angelegenheit kann sehr schlüpfrig werden. Daher solltest du mit dem Messer vorsichtig hantieren und die Zwiebel nicht zu klein schneiden.

2. Kühles Nass

Wasser hilft auch am Schneidbrett. Einfach das Holz anfeuchten und darauf die Zwiebel würfeln. Wer Zeit hat, kann die Zwiebel auch vorher zehn Minuten in kaltes Wasser einlegen.

3. Setze auf Schärfe

Aber nicht bei der Zwiebel, sondern bei deiner Messerwahl. Je schärfer deine Schneidutensil, desto weniger wird die Zwiebel gequetscht und zerdrückt. Dabei steigen nämlich am meisten Dämpfe auf, die in deinen Augen brennen.

4. Abgetaucht die Zweite

Kein Witz – such deine Taucherbrille aus dem letzten Sommerurlaub und sag der Zwiebel den Kampf an. Mit diesem Schutz vor Augen, kann dir das zu Tränen rührende Lauchgewächs nichts mehr anhaben.

mhk küchen händlersuche

5. Auf Durchzug schalten

Bei aufsteigenden Dämpfen hilft natürlich Luft am besten. Daher solltest du präventiv schon immer ein Fenster neben dir öffnen, sobald es ans Zwiebelschneiden geht. Hast du keinen direkten Luftzug, hilft auch ein Dunstabzug in der Küche.

 

Infobox: Warum tränen unsere Augen überhaupt beim Zwiebelschneiden? Die austretenden Gase sind ein natürlicher Abwehrmechanismus des Lauchgewächs und soll Fressfeine fernhalten. Während dieser bei uns lediglich ein paar Tränchen auslöst, kann er für kleine Tiere sogar fatal sein. Freigesetzt wird dieses Gas nur, wenn wir die Zellen der Zwiebel zerstören. Dieser schwefelhaltige Stoff nennt sich Alliinase und reizt unsere Schleimhäute.

6. Schärfe reduzieren

Manche Menschen reagieren auf den austretenden Stoff sehr sensibel. Wenn deine Augen dem nicht mehr Standhalten können, solltest du auf weniger scharfe Sorten zurückgreifen. Schalotten sind beispielsweise sehr sanft und deine Augen brennen weitaus weniger.

7. Die richtige Atemtechnik

Vielen hilft es auch, nur durch den Mund zu atmen. Wer sich schwer tut, kann dabei auch die Nase einfach zuklemmen. Aber aufgepasst, sobald du wieder durch die Nase atmest, kommen die Tränen sofort zurück. Also den Zwiebel verarbeiten und erst dann atmen, wenn die Luft wieder rein ist.

8. Küchenhelfer

Zwiebelschneider wirken oft wahre Wunder. Sie helfen nicht nur bei tränenden Augen, sondern würfeln die Zwiebel auch im Handumdrehen. Entweder auf ein elektrisches Küchengerät zurückgreifen oder auf einen Zerkleinerer, welcher mit Zugmechanismus funktioniert.

Wie stark ein Auge tränt, hängt immer von der Zwiebel selbst und der Sensibilität des Schneiders ab. Aber gewiss ist, so manche Tricks helfen tatsächlich – jeder muss nur für sich rausfinden, welcher sich am besten eignet.


Andere interessante Beiträge:

So kochen Nudeln und Reis nie mehr über!

mhk nudeln reis kochen


Auftauen, aber richtig!

Gefrierbrand einfrieren auftauen mhk küche


Frischehit – so bleibt Brot lange saftig!

mhk brot lagern brotdose frisch haltbar

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *