Aufgesessen. Wie du vor dem Fernseher richtig sitzt.

0 keine Tags Permalink 0

Sind wir doch mal ehrlich. Neben guten Vorsätzen und sportlichen Stunden verbringen wir doch auch einen Großteil unserer Zeit auf der Couch. Neben den vielen ergonomischen Sitz-Tipps für Büro & Co ist es aber mindestens genauso wichtig, auch beim Fernsehen richtig zu liegen oder zu sitzen.

Ein steifer Nacken, ein eingeschlafenes Bein oder eine taube Hand sollten nicht zur Gewohnheit werden. Damit du beim Fernsehen richtig sitzt, hat JOKA ein paar Tipps fürs Profi-Lümmeln auf dem Sofa.

Dynamisches Sitzen

Während die frühere „Sitz gerade!“-Aufforderung mittlerweile veraltet ist, hat sich das dynamische, bewegte Sitzen etabliert. Neben hochwertigen Möbeln ist nämlich auch unsere Position für gesundes Sitzen und Liegen wichtig. Denn diese sollten wir stets ändern.

Wir wollen hier stundenlanges Entspannen auf der Couch nicht verbieten – wichtig ist nur, dass du ein bisschen Bewegung in deinen Kinoabend zuhause bringst. Ändere einfach ab und zu deine Position, um müde Glieder zu entspannen und Muskeln zu entlasten.

Werbepausen kannst du sowohl für Toilettengänge und Popcorn-Nachfüllaktionen, als auch für ein paar Lockerungsübungen nutzen. Kurz die Arme kreisen lassen, die Beine strecken und vertreten und schon bist du wieder fit für den nächsten Film.

Ausstattung für dein Wohnzimmer

Im Büro und im Schlafzimmer legen wir ungemein viel Wert auf perfekte Polsterung sowie eine optimale Matratze. Geht es aber um unsere Couch, sind die meisten von uns sehr oberflächlich. Farbe, Design und Größe müssen stimmen. Doch auch beim Sofa im Wohnzimmer sollten wir auf ergonomische Eigenschaften achten.

JOKA hat hierfür die beste Kombination.

joka-content-2

Die neueste Kreation LAGUNA verspricht nicht nur elegantes Design, sondern ist ebenso wandelbar und flexibel wie sein Besitzer. Egal ob kleiner aber feiner Wohnraum oder doch lieber großzügige Fläche – LAGUNA lässt sich allen Lebenssituationen anpassen und wird allen architektonischen Ansprüchen gerecht.

joka-content-3

Die kluge Technik ermöglicht eine Vielzahl von Layouts, die sich individuell an den Raum anpassen. Und damit nicht genug. Im Matratzenbereich wird es ebenfalls vielseitig, denn in diesem neuartigen Modulsystem können individuelle Schlafsysteme berücksichtigt werden.

joka-content-5

joka-content-1

Du kannst Materialien mit verschiedenen Toppern kombinieren und deine Couch sogar mit einem Boxspring-Einsatz versehen. JOKA ist somit die beste Wahl für gemütliche und lange Stunden auf dem Sofa.

www.joka.at/DE/laguna

joka-content-4


3 Tipps für den perfekten Sitz

1.  Position

Zunächst ist das Setup deines Wohnzimmers wichtig.
Für die optimale Standhöhe deines Fernsehers gibt es eine Faustregel:
Die Augenhöhe sollte sich ein Drittel unter der Bildschirmoberkante befinden. Zwei Drittel des Geräts befinden sich also unterhalb dieser Linie. Bei Gleitsichtbrillenträgern muss der Fernseher etwas höher positioniert sein.
Auch für den Abstand zwischen Sofa und Bildschirm gibt es eine Formel:
Bilddiagonale in Zentimeter x 2,5cm = Abstand in Zentimetern. Bei einem 60-Zoll Gerät wären das in etwa drei bis viereinhalb Meter.

mhk händler küchenstudio

2.  Bewegung

Wie bereits erwähnt, ist Bewegung das A und O für die Entlastung müder und verkrampfter Muskeln. Durchschnittlich sitzen wir mehrere Stunden am Tag vor dem Fernseher. Damit diese Stunden der Entspannung auch wirklich vollends ausgekostet werden können, sollten wir uns zumindest vornehmen, unsere Liegeposition zu ändern.

Kurze Übungen sind als Ergänzung optimal und entlasten die Wirbelsäule. Beim Sitzen sollten die Beine einen festen Stand haben. Beim Liegen solltest du außerdem ausreichend Platz haben, damit Strecken und Dehnen auch während des Fernsehens möglich ist.

3.  Ausstattung

Sitztiefe, Polsterung, Schulterhöhe und Rückenlehne sind die wichtigsten Stichworte bei der Wahl deiner Polstermöbel. Achte nicht nur auf schickes Design, sondern auch auf eine hochwertige Umsetzung der genannten Aspekte. Bei ergonomischen Möbeln sollte die Rückenlehne beziehungsweise die Sitzhöhe individuell verstellbar sein. Die Lehne sollte zudem auf die Körpermaße abgestimmt oder gar ergonomisch geformt sein, um Schmerzen im Nacken oder Rücken zu vermeiden. Auch die Sitzhärte ist ausschlaggebend und sollte beim Kauf beachtet werden. Wenn du gerne liegst, dann ist auch die Liegefunktion bei deiner Couch sehr wichtig. JOKA bietet hier optimale Couchmöbel, die sich deinen Wünschen und deinem Körper anpassen lassen.

Wer hätte das gedacht – damit Fernsehen nicht unnötig unseren Körper belastet und uns auch wirklich entspannt, sollten wir uns diese drei Ratschläge immer wieder ins Gedächtnis rufen. So steht einem unverkrampften Filmabend und einem lockeren Rücken nichts mehr im Wege.

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *