Ein Leben ohne Küche – geht das überhaupt?

0 keine Tags Permalink 0

Achtung Spoiler: Ja, es geht, aber nur einen gewissen Zeitraum lang. Manchmal gibt es Situationen im Leben, da musst du wohl oder übel auf deine Küche verzichten. Die klassische Situation ist, wenn gerade ein Umzug bevorsteht oder die Küche renoviert werden muss. Oder du hast deine Traumküche fürs neue Eigenheim gerade erst bestellt. Das Eigenheim ist bezugsfertig, jedoch musst du für die Küche Lieferzeiten von oft sogar bis zu zwölf Wochen in Kauf nehmen! Ebendann wird dir auf einen Schlag bewusst, wie wichtig eine Küche fürs tägliche Leben ist.

Sich von Fast Food zu ernähren, bei Lieferdiensten aus der Umgebung zu bestellen oder tagtäglich im Restaurant zu essen, kann sich sowohl negativ auf die Gesundheit als auch auf deinen Geldbeutel auswirken und bietet keine echte Lösung des Problems. Wer es gewohnt ist, selbst zu kochen, möchte auf gesundes und schmackhaftes Essen nicht verzichten – und das am besten selbstgemacht.

Die möglichen Szenarien, warum du ohne Küche sein musst, sind vielfältig wie das Leben. Jedoch kann diese küchenlose Zeit mit unseren 6 Tipps leicht überbrückt werden:


  1. Mini-Küche aus einzelnen Geräten

Wer kann, richtet sich für die Überbrückungszeit aus vorhandenen Geräten wie Mikrowelle, Toaster oder einem freistehenden Kühlschrank eine Mini-Küche als Provisorium ein und zaubert damit täglich Mahlzeiten oder wärmt vorgekochte Lieblingsgerichte auf. Schmackhafte Rezeptideen für die Mikrowelle gibt es im Web wie Sand am Meer – selbst ein Luxusfrühstück inklusive Rührei oder sogar Aufläufe oder Tassenkuchen sind in der Mikrowelle machbar.


  1. Geräte ausleihen oder Schnäppchen kaufen

Vielleicht hat ein Bekannter einen übrigen Kühlschrank zuhause oder besitzt einen Campingkocher, den du dir ausleihen kannst? Eventuell stehen aber auch in den Online-Kleinanzeigen gebrauchte Geräte günstig zum Verkauf? Besonders ein Kühlschrank ist essentiell und hilft dir dabei, deine Lebensmittel frisch zu halten. Wähle ein freistehendes Modell, das hilft dir, möglichst flexibel zu bleiben.


  1. Gesunde und schnelle Küche – aber kalt

Mit einer guten Auswahl an Grundzutaten bereitest du Speisen zu, die du nicht kochen oder backen musst. Salate, Müslikreationen, trendige Acai-Bowls, italienische Antipastiklassiker wie Tomate-Mozzarella oder Jausenvarianten nach jedem Gusto sind gesunde Alternativen und abwechslungsreiche Mahlzeiten. Selbst Konserven, Eingelegtes, Eingekochtes und Kuchen im Glas werden in Windeseile zum Genießermenü.


  1. Kochplatten als Herdalternative

Wer gerne selbst kocht, möchte auf warme Mahlzeiten nur ungern verzichten. Wenn man tatsächlich eine längere Übergangszeit ohne Küche überbrücken muss, lohnt sich die Anschaffung einer portablen Doppelkochplatte. Diese ist zwar nicht so komfortabel wie ein Herd, aber selbst auf einer einzelnen Induktionsplatte lassen sich wunderbar One-Pot-Gerichte zaubern, die sich perfekt je nach Geschmack und vorhandenen Zutaten abwandeln lassen.


  1. Kochen im Mini-Backofen, Heißluftfritteuse oder Toaster

In diesen kleinen Wundergeräten gelingen alle Arten an Backofengerichten, von Pizza bis Braten. Manche sind sogar mit Grill- und Mikrowellenfunktionen kombiniert und versprechen abwechslungsreichen Genuss für die Übergangszeit ohne Küche.

Derzeit im Trend liegen Heißluftfritteusen, mit deren Hilfe du fettarm vom Grillhuhn, gebackenen Gemüsechips über Pommes bis zu trendigen Kuchenkreationen abwechslungsreich und gesund kochen kannst.

Warme Sandwiches sind ebenso schnell gemacht – im Toaster, vielleicht mithilfe sogenannter Toastbags, das sind teflonbeschichtete wiederverwendbare Toasttaschen. Brotscheiben oder Gebäckstücke lassen sich variantenreich und gesund füllen und werden im Toaster zu vollwertigen Mahlzeiten, wenn du einen vitaminreichen Salat dazu reichst.


  1. Meal prep – Gesundes für eine ganze Woche vorbereiten

Zahlreiche Leckereien können auf Vorrat in Gläsern oder Dosen für die ganze Woche vorbereitet werden und warten im Kühlschrank aufs Schlemmen. In vielen Blogbeiträgen im Web findest du Rezepte für die gesunde Küche, bei der du nur einmal pro Woche Zeit investiert, um deine Lieblingsgerichte vorzukochen, und dann eine ganze Woche zu essen hast. Dabei ist der Vorteil, dass eine Handvoll an Zutaten kreativ und variantenreich kombiniert wird. Dabei entstehen eigenständige, kreative Gerichte, die je nach Würzung täglich anders schmecken. Oft musst du nur noch heißes Wasser aus dem Wasserkocher hinzufügen und genießen.

Ein Leben ohne Küche ist durchaus möglich, aber wenig erstrebenswert, besonders wenn man das Kochen liebt. Nimmst du dir jedoch unsere Tipps zu Herzen, überlebst du bestimmt jede Situation, in der du ohne Küche sein musst. Außerdem lernst du wieder zu schätzen, was du an deiner eigenen Küche hast und wie sehr du das gemeinsame Kochen, Essen oder Lachen in der Küche vermisst. Bestimmt erhältst du von Freunden oder Familie auch Einladungen zum gemeinsamen Essen, die dir genussvoll über deine Zeit ohne Herd & Co helfen können.


Bildnachweis:

shutterstock: ©MikaHolanda, ©Brent Hofacker, ©Africa Studio, ©brizmaker, ©Quimey, ©grandbrothers


MHK Händler Küchenstudios Österreich Vorstellung


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.