Hightech-Küchengeräte für gesundes Kochen

0 keine Tags Permalink 0

„Gesund“ und „Genuss“ kann Hand in Hand gehen! Das beweisen diese Hightech-Küchengeräte. Und das Fantastische daran ist, dass du köstliche Gerichte nicht nur nährstoffschonenden, sondern auch zeitsparend und sogar von der Couch aus zubereiten kannst.


Philipps: Innovativ seit über 80 Jahren

Täglich frisch und mit gesunden Zutaten zu kochen klingt nach Stress? Oder sogar nach fadem Geschmack? Das können wir widerlegen, denn der Airfryer von Philipps beweist das Gegenteil. Er frittiert, grillt, gart oder backt herzhafte Speisen bei minimaler oder sogar gar keiner Zugabe von Öl.

Durch die patentierte Heißluft-Technologie werden Zutaten außen knusprig und bleiben innen und saftig.

Und jetzt wird es richtig technisch. Du kannst dich mit deinem Airfryer via NutriU App verbinden, ihm Rezepte senden und die Mahlzeiten bequem von der Couch aus überwachen. Ist dein Essen fertig, informiert dich die App. Faule Ausreden für gesundes Kochen gibt es damit wohl kaum mehr.

Smoothies und frische Säfte kennst du nur als teure Produkte im Supermarktregal? Dennoch versuchst du die empfohlene Menge von fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu erreichen? Dann gibt es keinen besseren Küchenhelfer aus der Technikabteilung als den Philipps Entsafter oder Standmixer. Mühelos bereitest du aus Obst und Gemüse nach Lust und Laune leckere und vor allem gesunde Säfte und Smoothies zu.

Tipp: Kombiniere am besten Obst und Gemüse mit vielen Ballaststoffen wie Spinat, Kohl oder Mangold mit fruchtzuckerarmen Zutaten wie Mango, Erdbeeren und Zitrusfrüchten. Dazu noch ein paar Samen oder Körner und fertig ist deine köstliche kleine Vitaminbombe.


Kochst du noch oder dampfgarst du schon?

Seit der Dampfgarer Einzug in allen modernen Küchen gehalten hat, kam auch die große Frage auf, ob diese schonende Art der Zubereitung tatsächlich gesünder ist als Kochen.

Wir können festhalten, dass manche rohe Lebensmittel schwer verträglich sind und zu starkes Erhitzen teilweise wichtige Nährstoffe zerstört.

Dampfgaren hingegen bereitet Gericht warm, dennoch aber besonders nährstoffschonend zu. Besonders Gemüse, Fisch und Fleisch kann bedenkenlos mit einem Thermomix® zubereitet werden.

Vor allem Gemüse freut sich über diese sanfte Verarbeitung, da die Nährstoffe nicht wie beim Kochen von beispielsweise Kartoffeln, Brokkoli, Karotten oder Bohnen einfach ins Wasser und somit in den Abfluss übergehen, sondern dort bleiben, wo sie hingehören. Zudem bleibt unser Gemüse nicht nur eine Vitaminbombe, sondern auch noch knackig, voller Aromen und behält seinen natürlichen Geschmack.

Tipp: Bleibt Flüssigkeit im Gartopf zurück, muss diese nicht in den Abfluss wandern. Einfach etwas Frischkäse oder Sahne dazu, mit Speisestärke binden, würzen und kurz aufkochen. Fertig ist eine feine Soße, die zudem auch noch die übriggebliebenen Nähr- und Geschmacksstoffe aus den gegarten Zutaten enthalt.

Beim Dampfgaren im Varoma® bleiben aber nicht nur alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten, wir können zudem auch auf ein Hightech-Küchengerät vertrauen, dass komplette All-In-One Mahlzeiten praktisch zubereitet. Dafür wählst du im Thermomix® Display die Varoma® Temperatur passend aus, wodurch auf den Einlegeböden Fisch oder Fleisch und Beilagen separat zubereitet werden, ohne dass sich Geschmäcker vermischen oder ungleich gegart werden.

Tipp: Fisch legst du am besten auf ein feuchtes Backpapier, damit austretendes Eiweiß nicht in den Mixtopf tropft und diesen zum Überschäumen bringt. Hat dieser eine kürzere Garzeit als die anderen Zutaten, setzt du den Boden einfach etwas später ein.

Wer noch nicht überzeugt ist, lässt sich vielleicht von folgenden Zahlen beeindrucken: dampfgegarter Paprika enthält 45 % mehr Vitamine als im gekochten Zustand. Brokkoli schafft es sogar auf 50 % mehr Nährstoffe.

Gesund kochen mithilfe von Hightech-Küchengeräte verlangt definitiv keine technische Ausbildung, sondern lässt sich leicht und schnell in den Alltag integrieren.

Lediglich Zutaten, deren Aroma durch Röstprozesse ihren charakteristischen Geschmack erhalten, sind für Dampfgarer & Co nicht geeignet. Aber stattdessen können gesund gegarte Beilagen ein scharf angebratenes Steak wunderbar am Teller begleiten.


shutterstock: @ ASDF_MEDIA , @ united photo studio , @ Africa Studio


MHK Facebook Fan

MHK Küchenspezialisten Händlersuche


Weitere interessante Beiträge:

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.